Leitprojekt Fahrradverkehr

Bild: Pop-Up-Fahrradweg, © von zettberlin/photocase.de #3592593
Bild: Pop-Up-Fahrradweg, © von zettberlin/photocase.de #3592593

Wo steht Berlin bei der Umsetzung des Mobilitätsgesetzes?


Fr. / 11.09.20 / 17 – 19 Uhr


Online-Seminar

Mehr Informationen bei Ihrer Anmeldung (Teilnahmebegrenzung)



Veranstaltungsplan: ⇓ Download PDF

Seit Juli 2018 existiert in Berlin ein Mobilitätsgesetz, um ein neues Gleichgewicht zwischen den Verkehrsträgern herzustellen. Dabei soll insbesondere der Fuß- und Fahrradverkehr gestärkt und sicherer werden.

Wo steht Berlin beim Ausbau der Fahrradinfrastruktur? Welche Erfahrungen gibt es bereits mit geschützten Radstreifen? Wie sieht das neue Kreuzungsdesign aus, das die tödlichen Rechtsabbiegerunfälle verhindern soll? Wie weit ist der Planungsstand bei den Radschnellwegen? Welche Dynamik entfalten dabei die neuen Pop-up-Radwege? Was sind die Gründe für die unterschiedliche Umsetzung in den Bezirken und wie kann dort der Umbau vorangebracht werden?

Mit:

Isabell Eberlein (Changing Cities e.V.)
Christiane Heiß (Bezirksstadträtin in Tempelhof-Schöneberg für Bürgerdienste, Ordnungsamt, Straßen- und Grünflächenamt)
Frank Masurat (ADFC Berlin e.V.)
Ingmar Streese (Staatssekretär für Verkehr)

Moderation: Signe Stein und Cornelius Bechtler (BiwAK e.V.)

keine Teilnahmegebühr (Teilnahmebegrenzung).

Eine Anmeldung ist erforderlich

gefördert durch die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie

Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie